3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Alle Informationen rund um die DROIDBUILDERS Germany.
jmoors
Beiträge: 79
Registriert: 28. Sep 2018, 16:10

Re: 3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Beitrag von jmoors »

Danke für den spannenden und informativen Bericht!

VG, Jürgen
Benutzeravatar
Arnd
Beiträge: 843
Registriert: 27. Mai 2018, 20:58

Re: 3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Beitrag von Arnd »

Kurz vor Weihnachten wollte ich noch einen Lagerring für den R4-Dome drucken, bei dem der Druck aber in der vorderen rechten Ecke mit "Thermal Runaway" abbrach. Warum ?
Ich habe dann mal probeweise den Slicer gewechselt, um Hardwareprobleme auszuschließen. Aber siehe da, auch mit einem anderen Slicer brach der nächste Druckversuch an nahezu der gleichen Stelle ab.

Also lag doch der Verdacht auf einen Hardwaredefekt nahe. Und wegen der Örtlichkeit in einer extremen Ecke des Druckbettes habe ich gleich mal auf Kabelprobleme getippt.

Also das Hotend-Kabel von der Elektronikbox gelöst, und die hauptverdächtigen Kontakte (des Thermistors) durchgemessen, während ich am Kabel gewackelt, und den Schlitten bewegt habe. Und siehe da, anfangs war es noch ein Wackelkontakt, aber nach etwas Hin- und Hergeschubse dann überhaupt kein Durchgang zu messen.

Also Schutzschlauch runter, und Kabel freigelegt. Als Übeltäter stellte sich eine von mir fabrizierte Lötverbindung heraus, weil ich das Creality-Hotendkabel ja trennen mußte, um das Kabel in die Energiekette einzufädeln. Und an einer der Kabel hatte ich wohl beim Abisolieren auch den Großteil der Adern durchtrennt, so daß das Kabel dann direkt neben der Lötstelle gebrochen war.
20240103_115326m.jpg
Aber das war ja schnell repariert, und dann lief der Drucker wieder einwandfrei.
Arnd

R2 Builders Council
www.r2-d2.de
www.astromech.net
Benutzeravatar
Arnd
Beiträge: 843
Registriert: 27. Mai 2018, 20:58

Re: 3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Beitrag von Arnd »

Inzwischen hat der CR10 S5 einige hundert Stunden gedruckt; teils sehr große Teile, teils auch kleine.

Inzwischen drucke ich fast nur noch mit PETG; einfach wegen der höheren Temperaturbeständigkeit, und weil ich mit der Lebensdauer von PLA-Teilen schlechte Erfahrungen gemacht habe.

Die oben erwähnte Bettbeschichtung von Creality, die vermutlich eine Raubkopie von BuildTak ist, funktioniert immer noch bestens. Abhebende Teile habe ich lange nicht mehr gehabt, und nach dem Erkalten lassen sich die Teile gut durch Biegen der Stahlplatte abpoppen. Eventuelle Reste auf dem Druckbett vom Brim, oder vom Support, lassen sich super mit einem scharfen Cuttermesser und ganz ausgefahrener Klinge abschaben (Vorsicht mit den Fingern !).

Aufgefallen ist, daß sich der Abstand X-Achse zum Druckbett nach einigen Drucken merklich verändert, und trotz BL-Touch- Autoleveling neu justiert werden muß.
Das Bett bleibt dabei eben; die X-Achse scheint sich aber links und rechts unterschiedlich zu bewegen. Andere CR10-User im Internet führen dies z.B. auf ein "Absacken" der Z-Achsen beim Stillstand zurück, aber das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Die Kraftübersetzung einer Mutter auf einer Gewindestange ist so enorm groß, daß es einer immensen Kraft bedürfen würde, um die Z-Gewindestange durch etwas Gewicht auf der Mutter zu drehen.

Ich vermute, daß die beiden getrennten Z-Motoren des CR10S5 unterschiedlich laufen. Warum auch immer.

Um diese Asynchronität auszuschließen, habe ich mir aus den USA einen "Z Sync"-Kit gekauft. Hätte man den Inhalt vorher gekannt, hätte man das Material auch hierzulande bestellen können, aber andersrum war der Kontakt in den USA sehr nett und zuverlässig, und kann sicher zu zukünftigen Käufen führen.
Arnd

R2 Builders Council
www.r2-d2.de
www.astromech.net
Benutzeravatar
Arnd
Beiträge: 843
Registriert: 27. Mai 2018, 20:58

Re: 3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Beitrag von Arnd »

Der "Z-Sync-Kit" koppelt einfach über einen passenden Zahnriemen die beiden Z-Spindeln:
20240221_195249m.jpg
Ich hoffe mal, daß jetzt beide Spindeln dauerhaft synchron laufen werden. Schauen wir mal.

Am Wochenende stehen wieder ein paar größere Drucke an, und dann demnächst wieder ein möglichst kompletter Dome-Druck. Ist aber noch supergeheim, was das wird ..... :mrgreen:
Arnd

R2 Builders Council
www.r2-d2.de
www.astromech.net
LiebeJung
Beiträge: 205
Registriert: 19. Sep 2018, 13:01

Re: 3D Druck mit dem Creality CR10 S5 (500x500x500 mm)

Beitrag von LiebeJung »

DAumen hoch
Läuft doch bei :D
Antworten